Sounddesign

Der in der Musik gebräuchliche Begriff Sound Design ist die englische Bezeichnung für die kreative Tongestaltung mit verschiedenen Klängen und Geräuschen. Neben den gängigen Anwendungsbereichen wie Film, Fernsehen, Rundfunk und Musicals findet das Sounddesign auch seinen Platz in der Popszene. Mit der Erweiterung technischer Prozesse gehören diverse Multimedia-Anwendungen zur Grundausrüstung für den gekonnten Umgang mit Elektro-Sounds. Somit umfasst der Begriff Sounddesign nicht nur das Instrument Pop-Piano im Kontext der Bandarbeit, sondern steht für auch einen gesamten Fachbereich innerhalb unserer Pop School. Unser Lehrer für Pop-Piano und Sounddesign am Musikzentrum Harry Unrau ist Experte auf diesem neuen Gebiet und bietet regelmäßig Workshops für Pianisten und Klavierschüler an. Erforderlich für die Teilnahme an dem Unterricht sind Grundkenntnisse auf dem Klavier oder Keyboard. Sounddesign kann als Kurs auch parallel zum klassischen Klavierunterricht gewählt werden.


Notwendiges Equipment


Unser Kooperationspartner

Scroll to Top