Dr. Matthias Lang

Von der Rhein-Zeitung als „Virtuose auf sechs Saiten” ausgezeichnet, konzertierte Matthias Lang bereits auf vier Kontinenten. Er studierte an der Hochschule für Musik Köln, am Conservatoire Royal de Mons (Belgien) und an der University of North Texas (USA). Während seiner Promotionszeit gewann er als erster Gitarrist den hochschulinternen Concerto-Wettbewerb und trat als Solist mit dem Nationalorchester Panamas auf. Unter seinen Veröffentlichungen sind die CD-Aufnahme Giocosa, ein verschriftliches Resümee über die Geschichte der Gitarre in englischer Sprache und Transkriptionen. Vier Jahre unterrichtete Matthias als Lehrbeauftragter an der größten amerikanischen Musikhochschule und wurde 2013 zum Professor für Gitarre an die neugegründete School of Music der Soochow University in Suzhou (China) berufen. Nachdem er 2017 aus familiären Gründen seine Professur niederlegte, arbeitete Dr. Matthias Lang in der freien Wirtschaft und lehrte unter anderem als Gastdozent an der West-Universität in Temeswar (Rumänien). Seit Mai 2020 lebt er mit seiner Frau und den beiden Söhnen in Detmold und leitet das AHF-Musikzentrum.

Scroll to Top