Nadja Naumova

Nadja Naumova bei Musikschule Detmold

Nadja Naumova ist eine russische Pianistin, die in Deutschland ihre Wahlheimat gefunden hat. In ihrer künstlerischen Persönlichkeit vereinigen sich die Traditionen der deutschen und russischer Klavierschule, was sie bei ihren solistischen und kammermusikalischen Auftritten mit Esprit, Leidenschaft und Eleganz meisterhaft zur Geltung bringt. Sowohl bei Publikum als auch in den Rezensionen findet diese besondere künstlerische Handschrift großen Anklang.

Nadja Naumovas Klavierstudium begann im Kindesalter am Musikgymnasium für Hochbegabte des Sankt-Petersburger Konservatoriums. Schon im Alter von vierzehn Jahren debütierte sie mit großem Erfolg mit dem Klavierkonzert von Edvard Grieg begleitet vom Nationalen Sinfonieorchester St. Petersburg. Nach dem Abitur wurde sie als Studentin in das renommierte Rimsky –Korsakov-Konservatorium aufgenommen, wo sie ihren künstlerischen Abschluss mit Auszeichnung bestand.

Im Anschluss an diese akademische Ausbildung in Russland erhielt Nadja Naumova ein Stipendium des DAAD (Deutschen Akademischen Austauschdienstes) für ein zweijähriges Aufbaustudium an der Hochschule für Musik in Freiburg in der Solistenklasse bei Prof. Vitali Berzon, welches sie mit dem Konzertexamen abschloss. In dieser Zeit stand sie in vielen deutschen Städten auf der Bühne, sowohl solistisch, als auch mit Orchester. Zudem nahm sie an  Meisterkursen der Professoren Karl-Heinz Kämmerling, Anatol Ugorsky und Rudolf Kehrer teil. Ein besonderer künstlerischer Erfolg war der Gewinn des 1. Preises beim internationalen Klavierwettbewerb Italiens „Citta di Racconigi“, woran sich zahlreiche Solokonzerte im In-und Ausland anschlossen.

Außerdem hat die mehrsprachige Künstlerin während ihres Gaststudiums an der Hochschule für Kirchenmusik Herford eine Ausbildung in den Fächern Orgel und Cembalo absolviert. Von besonderer Bedeutung ist für die Pianistin auch die Musikpädagogische Arbeit: sie betreut ihre Schüler bei der Vorbereitung von Wettbewerben und Aufnahmeprüfungen. Mehrere Preisträger von „Jugend Musiziert“ zählen zu ihren Erfolgen als Klavierpädagogin. Zudem ist die Künstlerin sowohl an Opernhäusern als auch im internationalen Konzertbetrieb eine sehr gefragte Korrepetitorin und hat seit Jahren einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik in Detmold inne.

Scroll to Top