Story & Konzept

Die Präambel

Wer ein Instrument lernt, kommt besser durchs Leben (Die Zeit, 20.03.2008). Die Macht der Musik - sie prägt von Geburt an, berührt im tiefsten Inneren und kann zu Höchstleistungen treiben. Musik hat eine eigene Sprache und ermöglicht es den Menschen, unabhängig von Kultur, Alter und Sprachraum miteinander zu kommunizieren. Gott liebt Musik und „wohnt unter den Lobgesängen“ seiner Kinder (Ps 22,4). In der Bibel hat sie die Macht, Gefühle anzusprechen, sie kann anfeuern (Ps 40,4), in Bewegung bringen (Ps 150,4) oder Ruhe schenken (Ps 62). Schon der Kirchenvater Aurelius Augustinus sagte: „Wer singt, betet doppelt.“ So vervollständigt Musik das kirchliche Leben und ehrt Gott.

 

Die Aufgabe

Das August-Hermann-Francke-Musikzentrum unterhält eine private Musikschule als eine Bildungseinrichtung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, an dem etwa 450 Schüler von rund 40 Musikpädagogen unterrichtet werden.

Jeder Mensch ist musikalisch und hat ein Recht auf die Ausbildung seiner musikalischen Fähigkeiten. Musikalische Bildung fördert wichtige Fertigkeiten und prägt Charaktereigenschaften, wie z. B. Selbstbewusstsein und Durchhaltevermögen, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein, Lernfähigkeit und Konzeptdenken sowie Kreativität und Ausdrucksvermögen. Als private Musikschule legt sie mit qualifiziertem Fachunterricht die Grundlage für eine lebenslange Beschäftigung mit Musik. Sie eröffnet ihren Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten zum qualitätsvollen gemeinschaftlichen Musizieren in der Musikschule, in der allgemeinen bildenden Schule, in der Familie, in der Kirchengemeinde oder in den vielfältigen Formen des Laienmusizierens. Dabei werden die Schülerinnen und Schüler im Verlauf ihres musikalischen Bildungsganges umfassend beraten. Besonders Begabte erhalten eine spezielle Förderung, die auch die Vorbereitung auf ein musikalisches Berufsstudium umfassen kann.

 

Die Story

Das August-Hermann-Francke-Musikzentrum Detmold ist in den 90er Jahren ausgehend von einer Initiative von Kirchengemeinden aus OWL gegründet worden, um den musikalischen Bereich im familiären und kirchlichen Bereich zu fördern. Zunächst wurde der Instrumentalunterricht in den verschiedenen Gemeindehäusern durchgeführt, um ortsnahen Unterricht für die Schüler anzubieten. Mittlerweile hat sich das Musikzentrum wesentlich breiter aufgestellt, setzt bei den Mitarbeitenden und Lehrenden auf einen qualifizierten Abschluss einer anerkannten Musikhochschule und hat sich Übe- und Konzerträumlichkeiten in Detmold angemietet. Ende 2012 bezog die Musikschule die Räumlichkeiten in Detmold-Hohenloh, unterhält aber weitere Unterrichtsstandorte in der Umgebung. 2019 wurde aus dem "Privaten Musikzentrum Detmold" das "August-Hermann-Francke-Musikzentrum Detmold", da die Zusammenarbeit mit den August-Hermann-Fracke-Einrichtungen in Lippe strategisch neu sorterit und vertieft worden ist.

In den letzten Jahren sind außerdem dauerhafte Kooperationen mit den August-Hermann-Francke-Schulen und August-Hermann-Francke-Kitas in Lippe, mehreren Kindergärten und dem Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte entstanden. Die enge Zusammenarbeit mit Kirchengemeinden ist nach wie vor ein wichtiger Bestandteil des Musikzentrums und äußert sich durch individuelle und auf die Bedürfnisse der Gemeinden zugeschnittene Aktionen und Angebote. Neben der Musikschule sind die Pop School, der Kammerchor, die Konzerte und der Instrumentenverleih weitere wesentliche Säulen im August-Hermann-Francke Musikzentrum Detmold.

 

Das Konzept

Die Musikschule bietet Unterricht in zahlreichen Fächern und richtet sich an Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Wiedereinsteiger oder Anfänger. Wahlweise findet der Unterricht einzeln oder in der Gruppe statt und wird durch gemeinsames Musizieren in Ensembles ergänzt.

Der Elementarunterricht geht dem Unterricht in den Instrumental- / Vokalfächern voraus und begleitet ihn. Ensemblefächer sind wichtiger Bestandteil des Musikschulunterrichts. Ergänzungsfächer, studienvorbereitende Ausbildung, Kooperationen, Projekte und Veranstaltungen vervollständigen das Leistungsangebot der Musikschule.

Der Unterricht findet bei qualifizierten Lehrern mit abgeschlossenem Hochschulstudium statt.